Frettchen von der Wuselbande
  Shari
 

Name: Shari                                
geb. 17.01.2011
Gewicht: 23 Kg (13.11.11)
                17 Kg (01.06.11)

Eltern: (Black tri) Australian Shepherd x (Black tri) Australian Shepherd
Geschwister: Sechs (eine red tri, fünf black tri/ bi)
Freunde: eine 6 jährige Huskydame, einen 12 jährigen Huskybuben, einen 10 jährigen Jack Russel-Buben, eine 4 jährige Yorkshiredame, einen 3 jährigen American Pitbull-Buben und einen Australian Shepherd-Buben.


Shari erzählt -Mitte 2011-:

Halli hallo, ich bin die Shari..
Ja, was soll ich sagen, geboren wurde ich am 17.01.2011 auf dem schönen bayrischen Lande. Ich war einer von 7 kleinen Australian Shepherd Welpen. Anfangs war ich mit Abstand die kleinste Schnute, doch dann holte ich mit meiner Größe und meinem Gewicht auf und der Abstand zu meinen Geschwistern war kaum noch zu sehen.

Hier seht ihr meine Eltern: Mama und Papa

Als mich meine jetztige Mama (Sara) zum ersten Mal sah, war ich gerade einmal 10 Tage alt. Mama durfte sich einen von uns sieben raussuchen.. Naja die Wahl fiel sofort auf mich, auch wenn ich laut meiner früheren Besitzerin einmal ziemlich anstrengend werden würde. Sara hat sich in mich verliebt. J

Mehrmals wöchentlich schrieb sie meine frühere Besitzerin bezüglich mir an, um sich zu erkundigen wie es mir geht, sie wollte auch wissen, wie ich mich entwickle, wie ich aussehe, denn mal so eben zum Kaffee rüber kommen, war schwer, da über 200 Km zwischen uns lagen und Sara gerade mitten in den Prüfungen stand. Als sie dann aber alle Prüfungen hinter sich hatte, fuhr sie mit meiner jetztigen Tante zu mir, um mich abzuholen. Es war der 27.03.

Die Fahrt war lange, schlafen wollte ich nicht, stattdessen habe ich die ganze Zeit nach meiner Hundemama geweint. Als ich dann aber Zuhause war, fiel ich todmüde in den Schlaf.

Der erste Tag war voll mit reichlichen Erlebnissen, Autos, Straßen, Lärm, Frettchen (so wuselige Tiere, die sehr neugierig zu einem herkommen, manche zwicken einen sogar in die Pfoten. Ob sie mich aufessen wollten?), eine 15 jährige Hundedame (die aber nicht so recht mit mir spielen wollte), Kinder und Vieles mehr..

Mittlerweile bin ich nicht mehr so ängstlich, wie ich es zu Beginn war als ich zu Mama kam, ich traue mich viel mehr, stelle Mamas Wohnung auf den Kopf, ärgere sie, kann aber auch sehr anhänglich sein. Ich schlafe immer sehr gerne bei ihr im Bett, am Liebsten ganz nah bei ihr (aber erst, wenn ich weiß, dass sie auch wirklich schläft, denn eigentlich habe ich ja mein eigenes Bettchen).

Wenn Mama irgendwelche wichtigen Termine hat und ich dann mit meiner Oma alleine bin, weine ich sehr oft nach ihr, denn Oma ist leider nicht mehr so agil, wie es Mama ist, Blödsinn kann ich mit ihr auch nicht machen. Umso mehr freue ich mich dann, wenn Mama wieder zuhause ist und wir zusammen über die Felder und Wiesen rennen, durch die Bäche planschen und uns richtig austoben. Ich habe immer so ein Spaß mit ihr. Ich habe mich schon richtig gut hier eingelebt…

Tricks:
- Sitz                                            - Down (platz)
- reche und linke Pfote               - Laut (bellen)
- Rolle                                         - Bring
- Wo ist die Fliege (Fliegenfänger)




Bilder:
2013
00.12.13




2012





2011

9 Wochen




7 Wochen











 
  Insgesamt waren seit dem 21.11.2006 ------ 341249 Besucherauf unserer Homepage Copyright 2006 - 2015  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=