Frettchen von der Wuselbande
  Infos
 
Vermittlung unserer Abgabe-Frettchen

Bevor ein Frettchen, dass in unserer privaten Auffangstation landet, vermittelt wird, passiert Folgendes:

- es bleibt mindestens 4 Wochen bei uns, um mögliche Erkrankungen auszuschließen, sowie das Tier näher kennen zu lernen.
- ist es sehr verstört, erkrankt o.ä. zieht sich die Aufenthaltsdauer natürlich in die Länge, damit das Tier bestmöglich versorgt ist. 
- ein paar Tage nach Ankunft bei uns, wird es erst einmal einem Tierarzt vorgestellt: viele Abgabis leiden leider unter Ohrmilben und sonstigen Parasiten. Ansonsten werden sie erst einmal gegen Parasiten (wenn nötig) behandelt, ihr Kot untersucht, gepäppelt (mit Spezialfutter) und wenn dass auch alles überstanden ist, sie fit genug sind, auch gechipt, ggf. geimpft und kastriert, was meist aber erst beim zweiten oder gar dritten Tierarzttermin möglich ist.  

Bei Vermittlung erhalten sie außer der tierärztlichen Versorgung (siehe oben):
- eine Kuscheldecke
- etwas Spielzeug
- etwas Futter für die ersten Tage, sowie
- Infomaterial

Und natürlich stehen wir bei Fragen mit Rat und Tat zur Seite! 
Ggf. ist es auch möglich Frettchengeschirre, Transportboxen usw. zu erwerben. 


Oft besteht der Kontakt zu den Frettchenfamilien schon länger, sie waren bereits mehrmals bei uns und haben unsere Abgabis ordentlich kennengelernt (in den Armen gehalten, gekuschelt usw.). Sodass die zukünftigen Frettcheneltern sich ein genaues Bild von den Abgabis machen können, die Abgabis von den Leuten und die Entscheidung, ob das bzw. die Frettchen Familienmitglied werden soll oder nicht, wohl überlegt ist!
Einzelhaltung ist grundsätzlich abzulehnen und so ziehen auch unsere Stinkers nur zu Zweit oder zu bereits vorhandenen Fretties aus (es gibt da nur sehr wenige bis gar keine Ausnahmen, wo dies nicht möglich ist!).

Die ersten Tage im neuen Zuhause
.... sollten erst einmal langsam angegangen werden! Denn fühlt sich das Tier überfordert, kann es passieren, dass es sich verängstigt fühlt und zupackt, obwohl es dies gar nicht böse meint, sondern aufgrund der falschen Signale des Menschen passiert (gerade ältere Tiere benötigen viel Zeit, Geduld)!

1. Tag: Frettchen erkundigt sein neues Reich ohne Kuscheleinheiten/Rumgetrage usw.
2. Tag: Frettchen erkundigt sein neues Reich und wird abgesprochen, mit Vitaminpaste verwöhnt, damit es merkt, dass es ihm hier gut geht und nichts passiert. Während dem Pasteschlappern kann man auch gerne versuchen, das neue Frettie zu streicheln, ruhig auf es einzureden und die anderen Frettchen an das Wuselchen zu lassen, dass sie gemeinsam die Paste schlappern (manchmal ist das aber schon etwas zu schnell und Käfig an Käfig beschnuppern und Paste schlappern wäre vorteilhafter!
Schritt für Schritt..... nichts überstürtzen!
Zu erwähnen ist hier allerdings, dass man je nach Wesen und Situation unterschiedlich vorgeht, teilweise schneller, manchmal aber auch langsamer oder anders! 
Bei Fragen stehe ich hierbei gerne zur Verfügung!




Die Vermittlungsgebühr, ist bei Übergabe fällig, setzt sich aus einem TEIL der o.g. Tierarztkosten, Futterkosten, Unterkunft, Aufwand zusammen und liegt in der Regel zwischen 75 - 95€. 

Die Gebühr wird, wie auch in anderen Tierheimen, Zoogeschäften usw., bei Wieder-Abgabe in die Auffangstation nicht zurückerstattet, da der Erwerb gut überlegt sein sollte, deshalb auch die Besuchstermine und es sich hierbei um eine Auffangstation handelt, die keinerlei Finanzierung erhält. Die Erhaltungskosten der Auffangstation sind leider Gottes deutlich höher, als die Vermittlungsgebühr... und wenn ein Tier widererwarten erneut an mich zurückgegeben wird (was bisher zum Glück noch nie vorkam), summieren sich die Erhaltungskosten weiter in die Höhe (das Tier durchläuft dann wieder die ganze Prozedur bei uns: Tierarzt usw)... wohingegen die Vermittlungsgebühr dann nicht angepasst werden kann, da es sich dann schon fast um ein Luxustier handeln würde .






 
  Insgesamt waren seit dem 21.11.2006 ------ 341796 Besucherauf unserer Homepage Copyright 2006 - 2015  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=