Frettchen von der Wuselbande
  Spenden
 


Da die Wuselbanden-Auffangstation eine privat betriebene Einrichtung ist, bekommt sie keine öffentliche Gelder und finanziert sich ausschließlich über mich und über Spenden.


Wenn Sie die Auffangstation ebenfalls mit einer Spende unterstützen möchten, damit diese erhalten bleibt und Frettchen dort eine artgerechte Unterkunft und Vermittlung genießen dürfen, wenden Sie sich an mich:

wuselbande06@web.de
Tel: 07946 943084


Sie können uns nicht nur mit Futterspenden, Sachspenden (Kuschelsachen usw.), Geldspenden für Tierarztbesuche (Operationen, Impfung usw.) untersützen, auch ein kleiner Besuch und die Beschäftigung mit den manchmal verängstigten Frettchen hilft den Tieren schon weiter!


Ganz kurz, warum mache ich das? Widerspricht sich das nicht als Liebhaberzüchterin?
Nein, tut es nicht. Ich lebe mit und für die wuseligen Geschöpfe und bin auch nicht jene Person, die Tausende von Frettchen unüberlegt in die Welt setzt (ich könnte an dieser Stelle nun einen halben Roman schreiben, doch belassen wir es doch hierbei, denn diese Seite ist nur für die Abgabefrettchen erschaffen worden - unter "about us" findet ihr mehr).

Leider habe ich in den letzten Jahren einen stetigen Anstieg der Anzahl von Hinterhofzüchtern / Vermehrern und Massenzüchtern beobachten müssen. Oft ist es so, dass die Tiere nicht wieder von ihrem "Züchter" (ich nenne es Vermehrer) aufgenommen werden, obwohl vertraglich etwas anderes vereinbart wurde. Teilweise werden bis zu 20 Würfe pro Jahr im wahrsten Sinne des Wortes produziert (selbst mehr als 4 Würfe sind in meinen Augen mehr als übertrieben und sind wir doch mal ehrlich, gerecht kann man da keinem Tier mehr werden!!). Schlimm genug, dass die Frettchenkäufer die Tiere für überteuerte Preise kaufen, sie werden weder richtig infomiert, teilweise keine Haltung + Elterntiere gezeigt, noch bekommen sie einwandfreie, gesunde Tiere - denn meist leiden jene an mehreren, unterschiedlichen Gendefekten und werden vermilbt, ungeimpft usw. abgegeben!

Es gibt aber auch die überfüllten Tierheime, die Massen an Katzen und Hunde besitzen, die ebenfalls auf ein tolles Zuhause warten... Mit Frettchen sind sie teilweise überfordert oder können ihnen nicht die artgerechte Haltung/Pflege bieten, die ein Frettchen braucht.

Manchmal ist es auch so, dass Frettchen abgegeben werden müssen, weil sich im Laufe des Lebens Situationen des Frettchenbesitzers ändern....

So treten wir ins Spiel! Wir möchten dass es den Frettchen gut geht, bieten die Möglichkeit einer artgerechten Haltung und Ernährung bei weiteren Frettchen. Zudem werden alle Abgabefrettchen tierärztlich untersucht/ behandelt und auch verstörte/bissige Tiere (die es nicht selten gibt) finden einen Platz bei uns und werden tierpsychologisch versorgt, sodass sie schon nach ein paar Wochen handzahm sind und dem Menschen (wieder) vertrauen können. 

Sie haben Fragen, oder wollen einmal zum Probeschnuppern vorbeisehen, dann melden Sie sich!























































 
  Insgesamt waren seit dem 21.11.2006 ------ 341794 Besucherauf unserer Homepage Copyright 2006 - 2015  
 
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=